Skip to main content

Sie suchen Hilfe?

In der Fachklinik Weinböhla bekommen Sie Hilfen für Ihr Suchtproblem im Rahmen einer stationären Entwöhnungsbehandlung. Darüber hinaus besteht bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen die Möglichkeit, den stationären Rehabilitationsanteil einer sogenannten Kombi-Therapie bei uns zu absolvieren, um nachfolgend den ambulanten Teil in einer anerkannten Suchtberatungsstelle durchführen zu können.

Sie können sich gern unsere Klinik im Vorfeld nach Vereinbarung eines Termins anschauen und sich detaillierter über unsere Behandlungsangebote informieren.

Zur Beantragung einer stationären Entwöhnungsbehandlung wenden Sie sich bitte an eine Suchtberatungsstelle in Ihrer Nähe. In dringenden Fällen kann Ihnen auch der Sozialdienst einer Klinik, in welcher Sie eine Regel- bzw. Entgiftungsbehandlung absolvieren, Unterstützung bei der Erledigung der Antragsformalitäten für eine Suchtrehabilitationsbehandlung anbieten.

Als Angehöriger ist man immer im Besonderen betroffen und erlebt sich selbst hilflos. Sprechen Sie den betroffenen Angehörigen auf das Suchtproblem an und bieten Sie Ihre Unterstützung z.B. bei einem ersten gemeinsamen Besuch einer Suchtberatungsstelle an.
Unabhängig davon laden wir Sie als Angehörige gern ein, gemeinsam mit dem Betroffenen unser Behandlungsangebot vor Ort kennenlernen.

... für einen Angehörigen oder Freund?

Sprechen Sie den betroffenen Angehörigen auf das Suchtproblem an und bieten Sie Ihre Unterstützung z.B. bei einem ersten gemeinsamen Besuch der Suchtberatungsstelle an.

Unabhängig davon können Sie gemeinsam mit dem Betroffenen unser Behandlungsangebot kennenlernen.

Ansprechpartner
Birgit Erpenbach
Chefarztsekretariat

Heidehof 1
01689 Weinböhla

Telefon Tel. 035243 43111

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Infoflyer:

PDF Flyer Fachklinik Weinböhla